Meinungsbildung ist anstrengend…

Veröffentlicht: Oktober 18, 2013 in Veganes Leben
Schlagwörter:, , , , , ,

Das Thema Alpro hat mich die letzten Tage enorm beschäftigt.

Bei meinen ersten Schritten im veganen Leben auf der Suche nach veganen Alternativen für Jogurth, Milch und Pudding, bin ich natürlich, wie wohl jeder, über Alpro gestolpert. Etwas verunsichert wegen der Debatte, wie gesund/ungesund Soja ist, wollte ich nicht jeden Tag Sojamilch in meinen Kaffee schütten und drum kam mir anfangs der (teure) Haselnussdrink gerade recht, zwar auch mit überflüssigen Zusatzstoffen aber sehr lecker. Und die Puddings fand ich auch echt gut. Früher habe ich gern Jogurth mit Früchten gegessen, der Pudding war meine Alternative. Sojajogurth kaufte ich bis jetzt von Provamel.

Irgendwann erfuhr ich natürlich, das Provamel auch alpro ist, nur bio (und teurer). Und irgendwie hat mich diese Tatsache schon etwas skeptisch gemacht. Warum produziert eine Firma einmal bio und einmal nicht und vertreibt das alles unter 2 unterschiedlichen Namen? Gerade bei Soja ist Gentechnik ja keine Seltenheit mehr. Naja, egal, komplette Ernüchterung trat auf jeden Fall ein, als ich die App (sehr empfehlenswert) von Animals‘ Liberty auf dem Handy hatte. Alpro war von dieser Organisation mit einem roten Label ausgezeichnet worden (Alverde übringens auch), d. h. Animals Liberty empfiehlt diesen Hersteller zu boykottieren. Grund: Alpro wurde 2009 von  „Dennfoods“ aufgekauft, ein großer Milchkonzern, der immer wieder wegen miserabler Haltungsbedingungen bei den Milchkühen seiner Zulieferer in der Kritik stand. Um den Ganzen noch ein Sahnehäubchen aufzusetzen, arbeitet dieser Konzern auch noch mit Monsanto zusammen. „Dennfoods“ hat alpro zwar mittlerweile ausgegliedert, besitzt aber immer noch 20% Aktienanteile an „White Wave Foods“ (das Unternehmen zu dem alpro gehört).

Oh Gott, dieses ganze Industriezeugs is echt anstrengend. Und es hat gedauert, bis ich mir im Klaren war, welche Position ich jetzt gegenüber alpro einnehme, ob ich diesen blöden Pudding noch kaufe oder nicht. Ich kaufe nichts mehr von Alpro. Es gibt viele Alternativen, Nussmilch kann man selber machen und meine Angst vor Soja ist auch schon länger überwunden und ja, auch Pudding kann man selber kochen. Der ist dann sogar günstiger, in Bioqualität und macht nicht so viel Müll.

Und klar sollten pflanzliche Alternativen gefördert werden. Aber ich muss dafür nicht zwingend Produkte von alpro kaufen. Es geht nicht nur darum, dass alpro ein Ableger von Dennfoods ist (dem Tiere egal sind), zu meinem Entschluss hat auch geführt, dass alpro eben nur teilweise bio produziert und Monsanto wie eine böse Wolke darüber schwebt. Nur das mit Joghurt wird ein Problem… Ich seh schon: Nächste Anschaffung: Joghurt-Maschine.

Es ist so schwer das alles zu durchschauen. Und ich bin froh, dass es Organisationen wie Animals‘ Liberty gibt, die uns Verbrauchern so viele Informationen zugänglich machen. Mittlerweile habe ich auch kapiert, dass es fast unmöglich ist, absolut kein Tierleid (oder andere Formen der Ausbeutung) (über Umwege) zu unterstützen.

Bei Facebook viel vorhin der Vergleich mit dem Supermarkt. Wenn man alpro nicht mehr kauft, weil Denfoods dran verdient, dürfte man auch keine veganen Artikel mehr im Supermarkt kaufen, der auch nicht-vegane Produkte vertreibt und daran verdient. Man muss entscheiden wie weit man geht…. Kauft man vegane Artikel im Supermarkt, kauft man nur noch im Biomarkt, kauft man nur noch in veganen Shops, baut man nur noch selber an usw. Immer diese Konfrontation mit den eigenen Wertvorstellung, was find ich noch okay, was nicht, Grenzen setzen, Entscheidungen treffen. Wenn man nichts hinterfragt und konsumiert ohne nachzudenken lebt es sich definitiv einfacher. Aber wie ich neulich schon mal geschrieben habe… Es ist auch ein gutes Gefühl der Selbstbestimmung. Man setzt sich ja nicht nur mit „Nahrung“ auseinander sondern begreift auch viele Zusammenhänge. Und Wissen ist ja bekanntlich Macht…. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s