Jonathan Foer

Veröffentlicht: November 7, 2013 in Allgemein
Schlagwörter:, , , , ,

Krasser Zufall… Ich wollte gerade eben mal auflisten, was ich momentan so lese und höre und was ich gerne noch lesen möchte…

Momentan lese ich das Buch: Tiere essen von Jonathan Foer. Und ich höre das Buch… Extrem laut und unglaublich nah von… Jonathan Foer. Allerdings war mir das bis vor ein paar Minuten nicht bewusst, dass mein Hörbuch ebenfalls von Jonathan Foer stammt. Und gleich vorweg: Beide Bücher sind vollkommen unterschiedlich. Tiere essen ist eine Mischung aus Erfahrungsbericht und Sachbuch. Extrem laut und unglaublich nah ist ein Roman. Beide Bücher sind auf ihre Art faszinierend und der Schreibstil von Foer gefällt mir überaus gut. Deswegen empfehle ich auch beide Bücher!

Tiere essen ist deprimierend und beunruhigend. Einerseits schreibt der Autor sehr sachlich über das Thema Massentierhaltung und bezieht sich auf  Studien und bringt konkrete Zahlen mit ein. Zahlen die für mich unvorstellbar sind, die mich fassungslos gemacht haben. Andererseits ist das Buch sehr lebendig, er berichtet von seiner Recherche und offen über seine eigenen Emotionen. Es werden die amerikanischen Verhältnisse in der Intensivtierhaltung beleuchtet, allerdings sind sie durchaus mit den europäischen Standdarts zu vergleichen. Unterschiede werden aber am Ende des Buches nochmal separat erläutert.

„Tiere essen‹ ist ein leidenschaftliches Buch über die Frage, was wir essen und  warum. Als Jonathan Safran Foer Vater wurde, bekamen seine Fragen eine neue  Dringlichkeit: Warum essen wir Tiere? Würden wir sie auch essen, wenn wir  wüssten, wo sie herkommen? Foer stürzt sich mit Leib und Seele in sein Thema.  Er recherchiert auf eigene Faust, bricht nachts in Tierfarmen ein, konsultiert  einschlägige Studien und spricht mit zahlreichen Akteuren und Experten. Vor  allem aber geht er der Frage auf den Grund, was Essen für den Menschen bedeutet.“

http://www.amazon.de/Tiere-essen-Jonathan-Safran-Foer/dp/3596188792/ref=la_B001IGLMTI_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1383857431&sr=1-1

 

Extrem laut und unglaublich nah ist ein Roman. Sehr besonders geschrieben und sehr bewegend.

„Oskar Blum ist altklug und naseweis, hochbegabt und phantasievoll. Eine kleine  Nervensäge, die schon mit neun Jahren eine Visitenkarte vorweist, auf der sie  sich als Erfinder, Schmuckdesigner und Tamburinspieler ausweist. Vor allem aber  ist Oskar todtraurig und tief verstört. Auch noch zwei Jahre nachdem sein Vater  beim Angriff auf das World Trade Center ums Leben kam. Nun will er herausfinden,  warum Thomas Schell, der ein Juweliergeschäft hatte, sich ausgerechnet an diesem Tag dort aufhielt.“

http://www.amazon.de/Extrem-laut-unglaublich-nah-Roman/dp/3596169224/ref=la_B001IGLMTI_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1383857431&sr=1-2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s